Erster Teilsieg: Facebook muss sich für Sperrung vor Gericht verantworten

Facebook muss sich für die Sperrung des Autors Jürgen Fritz vor einem Hamburger Gericht verantworten. Bei Erfolg seiner Musterklage könnte ein wahrer Dominoeffekt ausgelöst werden, der den Konzern in immense Schwierigkeiten bringen würde.

Das Landgericht Hamburg hat meine Klage gegen Facebook angenommen, hat die Zustellung der Klage angeordnet und Fb eine Frist zur Klageerwiderung gesetzt. Das ist nicht ganz trivial, erklärt mein Anwalt Dr. Christian Stahl, der in der Causa Beatrix von Storch letzte Woche Strafanzeige gegen die Polizei Köln erstattete wegen Verfolgung Unschuldiger.

Weiterlesen

Advertisements
von Redaktionsteam Veröffentlicht in Allgemein