Erdbeben im Ionischen Meer – Spürbar in Griechenland und Italien

Griechenland – Ein nächtiches Erdbeben hat Anwohner und Touristen erschreckt. Es ereignete sich um 4.05 Uhr Griechischer Zeit (3.05 MESZ). Der Griechische Erdbebendienst nennt eine Stärke von 5.0. Das Epizentrum lag etwa 80 Kilometer westlich der Griechischen Insel Zakynthos. Spürbar war es sowohl auf den Inseln Zakynthos und Kefalonia, als auch im Süden Italiens und auf Malta. Aufgrund der Entfernung zu den nächsten Inseln ist nicht mit Schäden zu rechnen.

Die Region wird immer wieder von starken Erdbeben erschüttert. Zuletzt starben im letzten November 2 Menschen bei einem Erdbeben der Stärke 6.1 auf der Insel Lefkada zwei Menschen.

Neue Bitmap

Quelle: http://www.juskis-erdbebennews.de
Advertisements
von Redaktionsteam Veröffentlicht in Erdbeben