Video

Llewellyn – Healing Spirit, waters of life

Advertisements

Nach EU-Bargeldverboten jetzt Tauschhandelsverbot

EUbsurdistan: Wir sind die „Gemeinheit” und die etwas schmeichelhaftere Formulierung für diese Ansammlung von Dummheit lautet „Volk”. Wir sind uns selbstverständlich unsererGemeingefährlichkeit bewusst und versuchen deshalb seit Jahrzehnten so eine Art Selbstentschärfung über unsere Volksvertreter zu verwirklichen. Krampfhaft sind wir damit beschäftigt uns gänzlich handlungsunfähig zu machen, um garantiert jedweden kollektiven Suizidversuch überleben zu können. Für unsere Volksvertreter auf nationaler und EU-Ebene bedeutet dies Höchstleistung. Dem schließen sich auch gerne die internationale Industrie nebst Hochfinanz von Herzen gerne an, denn nichts wäre schlimmer für sie, als der Verlust ihres Nutzviehs, welches die Sachwerte zum selbstgedruckten Geld erst noch erarbeiten muss.
Die Abschaffung des Bargeldes ist bereits in aller Munde, allein wegen der vielen Drogengeschäfte und der immens ansteigenden Kriminalität, die sich darum rankt. Ganz nebenbei ist es aber auch die zwingende Voraussetzung dafür, die Menschen über den Negativzins in den kommenden Jahren stilvoll, rechtlich sauber und unmerklich enteignen zu können. Das Thema hatten wir bereits hier: Dem Negativzins folgt zwingend das Bargeldverbot  Anders als die edlen Leute von der Hochfinanz, sollte der normale Mensch ziemlich „gleich“ sein, diese Gleichheit ist vornehmlich von „Mittellosigkeit” und Abhängigkeit geprägt. Genau das ist der anvisierte Normalzustand für besagte „Gemeinheit”, damit sie keine Gefahr für sich selbst, den Planeten und die „Auserwählten“ darstellt.
Wer das Thema Bargeldverbot für eine Neuheit hält, der hat den größten Teil der letzten Jahre geschlafen. Die schubweise Einführung von Bargeldverboten in Europa kann man in einer Art Zeitraffer in diesem Artikel nachlesen: EU – Aus für Bargeld kommt! … [EU-Austritt]. Das wird natürlich nicht alles sein, solange es noch ganz gefährliche Individuen gibt, die möglicherweise auch ohne Staat überlebenkönnten (eine Bösartigkeit sondergleichen die an Separatismus grenzt, eine Vorstufe zum Terrorismus) und dies auch gnadenlos machen würden, sofern man ihnen nicht zuvor Einhalt gebietet. Eine der größten Schwachstellen und Einfallstore für diesen UNGeist ist der sogenannten „Tauschhandel“. Eine Praxis die wir seit der Steinzeit kennen und die nur dank des Bargeldes relativ gut „verlernt” werden konnte. Dennoch gibt es in den ländlicheren Gebieten unseres Landes immer noch Strukturen die sich in staatsschädigender Weise, ziemlich unkontrolliert, dieser Methode bedienen.
Sie praktizieren also illegalen Leistungstausch, völlig am Gemeinwohl vorbei. Wenn dort zentnerweise Kartoffeln gegen Äpfel oder Zwiebel getauscht werden, ohne das der Staat davon seinen Obolus bekommt, muss man solches als kriminell einstufen. Genau genommen sind schon jene Leute Volksschädlinge, die Gemüse selbst anbauen und undokumentiert verkonsumieren, ohne darauf eine Verbrauchssteuer entrichtet zu haben. Wir alle wissen wie notwendig Steuern sind, damit wir einerseits (höchste Priorität) Zinszahlungen auf Staatsschulden leisten können, aber auch zur Unterhaltung unserer Rüstungsindustrie Friedensindustrie, wie auch zur auskömmlichen Alimentation unserer Volksvertreter und unserer Ordnungskräfte ist Fairplay zwingende Voraussetzung.
Daraus folgt, dass demnächst nicht nur Verbrauchssteuern auf selbstgemachtes Gemüse usw. erhoben werden müssen, nein, der gesamte Tauschhandel, sprich der Leistungsaustausch am Staat vorbei muss zwingend unterbunden werden. Wenigstens aber muss er steuerlich korrekt erfasst werden, damit die vorgenannten Kostgänger für die von ihnen erbrachten (Höchst)Leistungen nicht leer ausgehen. Dazu könnten alsbald zwei neue Finanzamtsformulare die Herzen der ehrlichen Bürge® erobern. Mit dem ersten Formular ließen sich alle selbstgemachten Lebensmittel und anderweitige Erzeugnisse vfür den Eigenbedarf korrekt deklarieren und für die umsatzsteuerliche Veranlagung erfassen. Das zweite Formular sollte sich auf den Tauschhandel beziehen, worin neben den Mengenangaben und Produktbeschreibungen zusätzlich noch Daten zu den Tauschpartnern erhoben werden, um diese eindeutig identifizieren und ebenfalls veranlagen zu können, wenigstens aber Kontrollmitteilungen an die zuständigen Finanzämter auf den Weg bringen zu können.
Auch an dieser Stelle gilt der Gleichheitsgrundsatz: „Alle Menschen sind gleich … nur einige sind gleicher“ und es kann genau genommen auch nur um den Schutz der Wenigen gehen die gleicher sind, denn nur sie sind akut gefährdet. Es darf nicht sein, dass irgendwelche „Pseudo-Bevorrechtigten“ im Schweiße ihres Angesichts Mutter Erde ihre persönlichen Lebensmittel abtrotzen, wo doch in der Stadt kaum einer die Voraussetzungen für ähnliches Überlebenstraining hat. Nein, da muss der Staat genauer hinsehen und regulativ über Steuern einschreiten und abschöpfen, mindestens aber ziemlich streng überwachen.
Da feststeht, dass die Menschen mit fortschreitendem Bargeldverbot versuchen werden in den Bereich des Tauschhandels zu fliehen, kann nun jeder unschwer den immensen Handlungsdruck der Politik erahnen und bereits heute das nötige Verständnis für den Finanzminister entwickeln. Es sei nochmals betont, dass wir unsere Vertreter nicht umsonst gewählt haben, sondern nur, weil sie, besser als wir selbst, wissen was uns frommt. Nur sie haben den göttlichen Zugang zur Lobby und damit die höchste Einsicht in das für die Menschheit vorgesehene Verwertungskonzept.
Quelle: QPress.de

Eine Botschaft an die Amerikaner und alle Bürger dieser Welt

Dies ist die größte Enthüllung der Menschheit seit Erfindung des Geldes. Der ehemalige Spitzenpolitiker Dr. Paul Hellyer von Kanada enthüllt den größten Vertuschung Skandal dieser Erde. In diesem Video sagt er der Welt was wirklich Sache ist, und es an der Zeit ist, diese LÜGENGEBÄUDE einstürzen zu lassen wie einst die Zwillingstürme von New York. Er spricht in diesem Interview über die Schattenregierung dieser Erde und wie wie deren Plan aussieht, die Weltherrschaft (NWO) zu übernehmen. Weiters bestätigt er die Tatsache das 1947 Bei Roswell wirklich eine Extra Terrestrische Flugscheibe abgestürzt ist, und diese, seit dieser Zeit in geheimen militärischen Basen nachgebaut werden. Zu guter letzt wendet er sich an Obama, der als einziger Mensch in der Lage ist dieses Spiel des Fiat Money der FED zu beenden, wie es einst die Kennedy´s es machen wollten. Es liegt an ihm, ob er den 1% der Kabale dienen, oder den 99% der Weltbevölkerung. Diese Botschaft ist in erster Linie an die Amerikanische Bevölkerung gerichtet, aber in zweiter Linie an DIE GANZE WELT. JETZT IST ZEIT ZUM AUFWACHEN

Mein Name ist Paul Hellyer und ich bin ein ehemaliger Verteidigungsminister von Kanada.

Diese beunruhigende Nachricht geht an die Millionen Amerikaner und all jene, welche sich die Mühe nahmen die 22-minütige Präsentation an dem ‚Citizens Disclosure Hearing’ in Washington im Mai 2013 anzuhören (Bürger-Anhörung über Enthüllungen). Aber auch an all jene, die sich Sorgen machen um die Zukunft ihres Landes und den Planeten Erde.
Die Vereinigten Staaten sind in schlimmer Gefahr. Die Gefahr kommt nicht von Feinden im Ausland sondern von inneren Feinden. Und so bitte ich Sie: hören Sie eine Zusammenfassung der Hauptprobleme, gefolgt von einigen Vorschlägen von loyalen Amerikanern, wie das ursprüngliche Amerika wieder lebendig werden könnte, dies zur enormen Erleichterung von vielen Freunden, die lange hilflos von außen zusehen mussten.
Es könnte nicht mehr auf dem Spiel stehen!

Hier weiterlesen: Es wird noch sehr spannend:
In den 15 Monaten nach dem Hearing in Washington verbrachte ich die Zeit fieberhaft damit, mein neues Buch zu schreiben. Ich bin der Meinung, dass alle Amerikaner das Recht darauf haben, davon zu erfahren. Die unglaubliche Naivität, die ich am Hearing beobachtet habe, soll nun enden. Das Buch heißt „The Money Mafia – A World In Crisis“ (Die Geld-Mafia – eine Welt in der Krise).
Die meisten meiner amerikanischen und kanadischen Freunde gehen mit mir einig, dass die Welt in einem Zustand der Krise ist. Jedoch nur wenige sind sich bewusst, dass die Probleme nicht ein natürliches Phänomen darstellen. Sie wurden von einer ganz kleinen Elitegruppe von reichen, rücksichtslosen und machthungrigen Leuten entwickelt, welche die große Mehrheit von anständig und fleißig arbeitenden Steuerzahlern im Dunkeln ließ und immer noch lässt. Der nun bald sieben Jahrzehnte alte ‚eiserne Vorhang’ der Geheimhaltung wird nun bald fallen. Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges beachtete kaum jemand die ‚Operation Paperclip’ bei der hunderte von Nazi Wissenschaftler in die USA gebracht wurden. (Vgl. dazu auch die entsprechenden Informationen in verschiedenen Beiträgen auf transinformation.net). Ihnen wurde eine neue Identität gegeben und viele erhielten wichtige Jobs im Militär und anderswo. Einige davon hatten schon Erfahrungen mit UFOs und Außerirdischen aus den 1930-er-Jahren. Das Amerikanische Militär nahm diese Tatsache erst richtig ernst nach der Bergung eines ihrer abgestürzten Flugobjekte in der Nähe von Roswell, New Mexico am 4. Juli 1947. Man entschied sich für eine ‚Rück-Konstruktion’ zur Analyse ihrer Technologie, die um Lichtjahre der unsrigen voraus war. Am Dienstag, 8. Juli um 11 Uhr verkündete Colonel William Blanchard, der kommandierende Offizier des Roswell Luftstützpunktes, in einer Pressemitteilung die Bergung einer Fliegenden Untertasse. Das war die Wahrheit.
Später am Nachmittag desselben Tages, um 16.30 Uhr, präsentierte Brigadegeneral Roger Remy, der Kommandant von Airforce 8 und Blachards vorgesetzter Offizier, der Presse eine alternative Geschichte. Er behauptete, das Militär hätte einen als Fernziel in einem Neoprenballon aufgehängten Sprengkörper wieder gefunden. Das war ein Lüge.
In der Tat war das die Meilenstein-Lüge welche sich zum Lügenkult und der Desinformation entwickelte und die noch heute – 68 Jahre später – die Handlungsweise der USA bestimmt.
In meinem kurzen Vortrag am Enthüllungs-Hearing an die Bürger sagte ich, dass die USA und die meisten Staaten der westlichen Welt kontrolliert sind von nicht gewählten und unverantwortlichen Kabalen. Ihre Spitze ist das Bankensystem und das Finanzkartell, gefolgt vom Ölkartell, den CEOs der größten und mächtigsten transnationalen Gesellschaften, den wichtigsten Geheimdiensten einschließlich der CIA, der FBI und der NSA sowie einem Großteil des Militärs. Ihre kollektive Macht und ihr Einfluss ist unermesslich und ihr Plan für die USA und den Rest der Welt, nach dem sie alles ausgerichtet haben, ist es ein Weltreich zu errichten, das grösser und mächtiger ist als alle jene, die es zuvor schon gegeben hat. Sie nennen es ‚Die neue Weltordnung‘. Ironischerweise brauchte Hitler denselben Ausdruck für das Weltreich, das er sich vorstellte.
Eines ist sicher: Die neue Weltordnung wird alle Ansprüche der Regierungen vom, mit und für das Volk beenden. Es wird eine Diktatur sein, eine Diktatur von, mit und für eine kleine Minderheit von Reichen und Privilegierten, von einer Elite. Die größte Macht liegt beim Bankensystem. Wir werden nie wissen, warum die Monarchen und Politiker einem privaten Kartell das Monopol des Generierens von neuem Geld überlassen haben. Aber diese Macht ist fast absolut und entscheidet über das Schicksal von Nationen und deren Bürger.
In diesem System wird fast alles Geld aus Schulden geschaffen, Schulden, die mit Zinsen zurückbezahlt werden müssen. Schuldner haben oft keine Wahl, sie müssen Geld beschaffen, um die Zinsen zu bezahlen und verschulden sich nur noch mehr. Dies ist so absurd, dass selbst Schüler der 10. Klasse dieses System in wenigen Minuten als Ponzi-System erkennen würden.
Banken können mit einer Investition von 5 Millionen Dollars mittels ‚finanzieller Hebelwirkung’ für hundert Millionen Dollar Kredite vergeben, für die sie Zinsen verlangen. Eigentlich schöpfen sie 95 Prozent von jedem Kredit ab. Das ist der Grund dafür, dass ich sie die Geld-Mafia nannte.
Die Reform des Finanzwesens ist die allerwichtigste aller sozialen Reformen.
In meinem Buch finden sich spezifische Antworten, welche den mutigen Kundgebungs-Teilnehmern der ‚Occupy Wall Steet‘-Bewegung fehlten.
Etwa 99 Prozent der Menschen verstehen nicht die Betrügerei, die verantwortlich war für die Große Depression in den 1930er-Jahren, für die schlimme Rezessionen in 1981/82, 1991 und für die große Rezession im 21. Jahrhundert.
Es ist nicht so schwierig zu verstehen, warum es so viele Skeptiker bezüglich der Existenz von UFOs und deren Besitzern gibt, obwohl mehrere außerirdische Spezies den Planeten Erde seit tausenden von Jahren besuchen. Der Absturz von Roswell, New Mexico, den ich vorher erwähnte, war eigentlich ein Wendepunkt-Ereignis. Robert Smith, ein hoher Offizier in unserem kanadischen Nationalen Transport-Departement, dessen Minister ich später wurde, schrieb ein geheimes Memorandum an seinen Chef basierend auf den Informationen, die er während des Besuches unserer Botschaft in Washington erhielt. Teile des Memorandums, geschrieben am 21. November 1950, lauteten:
  1. Die Sache ist die höchst geheime Angelegenheit in den USA, sogar geheimer als die Wasserstoff-Bombe.
  2. Fliegende Untertassen existieren.
  3. Ihre Funktionsweise ist unbekannt, konzentrierte Anstrengungen zu deren Verständnis werden in einer kleinen Gruppe gemacht unter der Leitung von Senator Bush.
  4. Die ganze Angelegenheit wird von den US Behörden als höchst bedeutungsvoll eingestuft.
Eine Kontrollgruppe von 12 ranghohen, zivilen Wissenschaftlern und Militärs wurde von Präsident Truman geschaffen. Man nannte sie die ‚Majestic 12‘ oder ‚MJ 12‘.
Auch sie gaben ein Memorandum heraus. Dieses enthielt Angaben, wie auf UFO-Sichtungen zu reagieren sei, nämlich dass man sie als natürliche Erscheinung deuten soll wie zum Beispiel Plasma- oder Gaserscheinungen, oder dass derjenige, der behauptet so etwas gesehen zu haben einfach zu tief ins Whisky-Glas hinein geschaut habe …
Nichts könnte weiter weg sein von der Wahrheit.
Unter der Eisenhower-Administration wurde viel Ingenieur-Tätigkeit in die Untergrundeinrichtungen in Nevada und Arizona verlegt. Unterdessen wurde die meiste Kontrolle an zivile Organisationen abgetreten, um die Existenz solcher Einrichtungen plausibel bestreiten zu können. Als Präsident Eisenhower diese Sperrgebiete besuchen wollte, wurde ihm der Zugang verwehrt. Erst als er drohte mit der ersten Armee aufzufahren, gewährte man drei seiner Vertrauten sich die geheimen Area 51 und Area S4 anzuschauen. Sie rapportierten, dass das Rosewell Fahrzeug tatsächlich von Abteilungen der US-Streitkräfte rückwärts rekonstruiert wurde. Präsident Eisenhower war so erschüttert wegen dieser Situation, dass er in seiner Abschiedsrede erwähnte, die Amerikaner sollten sich in Acht nehmen vor dem Militärisch-Industriellen-Komplex. Zeugen meinten, dies sei seine Art gewesen auszudrücken, dass die ET-Akte in falsche Hände geraten sei.
Das war in der Tat so. Sie war unter die Kontrolle des Militärisch-Industriellen-Komplexes geraten, bekannt als der militärische Geheimdienst-Flügel der alles beherrschenden Kabale, welche die Kontrolle besitzt über Amerika und viele andere Länder.
Beginnend mit Eisenhower erhielt kein einziger der nachfolgenden Präsidenten durch seine zivilen, militärischen und geheimdienstlichen Berater eine ehrliche Auskunft und vollständige Information über die Präsenz der ETs und deren Technologien.
Der Militärisch-Industrielle-Komplex entwickelte eine Strategie des immer-währenden Krieges, um die eigene Macht und den Profit zu erhöhen. Es ist unvorstellbar, dass dieser Plan von irgendeinem Präsidenten im Voraus diskutiert und genehmigt wurde. Wernher von Braun, ein deutscher Raketenspezialist sagte meiner Freundin Dr. Carol Rosin, welche mit ihm zusammenarbeitete, dass der Militärisch-Industrielle-Komplex immer einen Feind brauche, um den immerwährenden Krieg aufrecht zu erhalten. Zuerst waren es die Kommunisten, dann die Terroristen und am Ende werden es die ETs sein, sagte er. Bis jetzt entwickelte sich dieser Plan genauso wie vorhergesagt. Die Kabale, manchmal auch als Schattenregierung bezeichnet, hat alles kontroliert …
Als Sarah Mc Clendon, eine altgediente Reporterin des Weißen Hauses Bill Clinton fragte, warum er nichts tue zur Enthüllung der UFOs, erklärte er: „Sarah, es gibt eine Regierung in der Regierung und habe keine Kontrolle über sie.“ Stellt euch vor: der amerikanische Präsident ist Kommandant und oberster Chef der Kriegskräfte und weiß nicht, was seine Truppen tun.
Nach dem Ende des Kalten Krieges schrieb das Pentagon einen neuen Verteidigungsplan, bekannt als das ‚Projekt für das Neue Amerikanische Jahrhundert’. Dieser war sehr weitreichend und umfasste mehr oder weniger die Eroberung der ganzen Welt mit finanziellen und militärischen Mitteln – je nachdem wie dieser am leichtesten umzusetzen war. Dieses Dokument, von dem nur wenige Personen Kenntnis hatten, machte klar, dass der Plan dermaßen weit geht, dass ihn die Amerikaner wohl nicht schlucken würden, es sei denn es würde ein solch katastrophales und katalysierendes Ereignis geschehen wie ein ‚neues Pearl Harbor’ …
Die Glücksgöttin war auf ihrer Seite mit dem ‚Ereignis 9/11’. Am 11. September 2001 entführten angeblich fremde Piloten, welche ihr Training in den USA erhalten hatten, mehrere Flugzeuge und flogen in die zwei Türme des World Trade Centers und dann noch ins Pentagon. Später an diesem Tag stürzten die Türme ein. Präsident Bush erklärte den Terroristen den Krieg. Ein Angriff auf irgend ein Land des Nordatlantischen Bündnisses (Nato) werde als Angriff auf alle verstanden. Das war eine beispielslose Reaktion, noch nie da gewesen seit WWII und Pearl Harbour.
Speziell die englischsprachige Welt war erzürnt. Ein hoher Prozentsatz der Amerikaner war bereit den Angreifern mit Atomwaffen entgegenzutreten.
Verteidigungssekretär Donald Rumsfeld eröffnete kurz darauf an, dass dies Krieg gegen den Irak bedeute, obwohl es keine Beweise gab, dass der Irak irgendeine Mittäterschaft innehatte. Obwohl die meisten Muslime nach 9/11 Mitgefühl für die Amerikaner zeigten, wechselten tausende von Muslimen ihre Haltung von dem Moment an, als Bomben auf Bagdad fielen. Sie wurden so wütend und erfüllt mit Hass, dass sie sich für eine terroristische Antwort entschieden.
Von diesem Tag an wurde es schwierig Terroristen zu finden, die keinen Hass gegen die Amerikaner in ihren Seelen verspürte.
Mehr als eine Dekade später wird die Situation sogar noch dunkler, da die Wahrheit über 9/11 nun langsam ans Tageslicht kommt und bis zur Mainstreampresse gelangt. Man fand heraus, dass Offizielle in der George W. Bush Administration im voraus vom Angriff gewusst hatten. Sie hatten jedoch nichts dagegen unternommen, um ihn zu verhindern. Im Gegenteil. Es gibt Beweise, die darauf hinweisen, dass sie sogar Komplizen waren.
Nicht nur 2 oder 3 Hochhäuser stürzten ein, nicht nur 4 oder 5, oder 6, nein, sogar 7 stürzten ein. Einige, wenn nicht alle kamen durch eine kontrollierte Sprengung zum Einsturz.
Das ist jedoch nicht alles.
Eine neue Massenzerstörungswaffe wurde angewendet, um Beton und Stahl in Staub aufzulösen, bevor es den Boden erreichte. Wenn Sie Zweifel haben über all diese Fakten, dann besorgen sie sich das Buch von Judy Wood „Where did the Towers go?“ (Wo sind die Türme geblieben). 500 Seiten von minutiöser Beweisführung.
Die sich immer mehr entfaltende Geschichte zeigt, dass es sich um den größten Massenbetrug aller Zeiten handelt, mit den höchst allgemeinen, negativen Konsequenzen, die unendlich wichtiger sind als die langen Warteschlangen vor den Sicherheitskontrollen an den Flughäfen. Wir sind um unsere Bürgerrechte betrogen worden und – ich bedaure es sagen zu müssen – wir haben sogar 800 Jahre Fortschritt verloren. Es wurde ein Land gegen ein anderes aufgewiegelt, Religion gegen Religion. Worte wie Frieden und Verhandlungslösungen, welche vor 9/11 verheißungsvolle Möglichkeiten darstellten, gingen verloren im Dschungel der Lügen. Die Kabale, auch bekannt als Militärisch-Industrieller-Komplex, war nicht interessiert an einer gerechten Lösung. Sie wollte den immerwährenden Krieg – was sie mit dem unheimlichen, schrecklichen Betrug erreichte. Und der einmal so großartigen USA wurde den letzten Rest einer moralische Führerrolle geraubt. Noch schlimmer, die Nato vereinnahmend wandelten sie die Verteidigungsallianz in ein von den US geführtes Einsatzkommando.
Das Werben um neue Mitglieder im Kreise der Länder der ehemaligen Sowjetunion – was eine Provokation Russlands darstellt – beschwor Gerüchte über einen neuen kalten Krieg hervor. Die Gefahr besteht in der Tatsache, dass die ‚Neue Weltordnung’ weit über die alten Grenzen und die ehemaligen Konzepte eines Weltreiches hinaus geht. Wir steuern auf einen dritten Weltkrieg zu, so fürchterlich, dass es jenseits von jeglicher menschlicher Vorstellung liegt. Es darf nicht geschehen.
Fast jeder amerikanische Präsident seit Eisenhower war unter der Kontrolle der Kabale und Präsident Obama ist leider keine Ausnahme. Bevor er vereidigt wurde sah ich das Bild mit seinen Wirtschaftsberatern und ich sagte „oh-oh, dieselbe alte Clique, die auch die Bush Rezession herbeiführte: es wird sich also nichts ändern“. Dann, als der Präsident unschuldige Alliierte davon überzeugte beim zweiten, nicht gewinnbaren Krieg gegen den Irak mitzumachen und der oberste Kommandant des US Militär bestätigte, dass es mehrere Jahre dauern würde um den Krieg zu gewinnen, dann war es klar, dass auch Obama das Spiel der Militärisch-Industriellen-Allianz spielt und nur diese Allianz der Sieger sein konnte. Der Extreme Islam ist eine Ideologie, die man nicht mit smarten Bomben zerstören kann.
Die meisten ISIL-Soldaten beginnen als junge Idealisten, die sich dagegen wehren, wie die Welt organisiert ist und wünschen sich eigentlich eine bessere Welt. Jede wirksame Strategie muss darin bestehen ihre Herzen und ihre Gesinnung zu gewinnen, und nicht sie zu töten und zu Märtyrer zu machen.
Der erste Schritt wäre, Präsident Obama davon zu überzeugen, dass von der Politik seiner Vorgänger nur die Waffenindustrie profitiert. Alle Nicht-Muslim-Länder der Koalition sollten sich vom Krieg gegen die islamischen Länder zurückziehen und damit beginnen, all die Dinge, die in den letzten Jahren falsch gelaufen ist, grundlegend zu revidieren. („Entweder du hasst sie oder du liebst sie…“)
Präsident Obama ist die einzige Person auf der Welt der die Macht hat, ein reuiges Amerika und die irregeführten Alliierten in eine moralische und spirituelle Revolution zu führen. Das wäre so dringend notwendig für den Frieden und die Gerechtigkeit, und für das Überleben der Menschen. Diese Transformation sollte vollzogen sein vor den nächsten Präsidentschaftswahlen; diese könnten den Punkt darstellen, wo es kein zurück mehr gibt.
Schließlich sollten die Muslime ihre Probleme selbst lösen. Vor 9/11 war der Irak eine schmutzige Diktatur, der Diktator und seine Schergen behandelten ihre Schwestern und Brüder miserabel. Die USA enthob Saddam Hussein seines Amtes. Dabei schufen sie aber eine neue intrigante Mehrheit, welche erneut eine Minderheit unfair behandelte. Weitere neue Konflikte entstanden. Die Muslime müssen ihre Jahrhunderte alten Differenzen lösen ebenso wie die Christen und so wie es andere Gruppierungen schon tun konnten.
Vielleicht sollten die Vereinigten Nationen zu einem Treffen eingeladen werden, um zu helfen, einen Weg zu finden, wie Groll und Unterschiede geschlichtet werden könnten.
Es ist unterdessen an der Zeit, dass alle abrahamitischen Religionen, das Christentum, der Judaismus und der Islam sich einigen und sich miteinander vertragen. Erst in meinen Achtzigern merkte ich, dass Allah mein Gott ist. Ich vermute, dass viele Christen gleichermaßen in Unkenntnis und schlecht informiert sind. Und Israel sollte die Palästinenser als ihre eigenen Blutsbrüder behandeln, was sie ja auch sind. Sie werden immer noch als minderwertig behandelt. Es ist weise sich daran zu erinnern, dass der ursprüngliche Bund des Schöpfers alle Söhne Abrahams mit einschloss, nicht nur ein paar auserwählte. Im Endeffekt ist es sowohl Christen, Moslems als auch Juden gemäß ihren heiligen Büchern verboten Drohnen zu gebrauchen, Suizidbomben einzusetzen und unterdrückende militärische Überlegenheit auszuüben.
In einem nächsten Schritt müsste man alle Religionen davon überzeugen, dass sie die anderen so tolerant behandeln sollten, wie sie selbst behandelt werden möchten. Dies ist nämlich das eine Prinzip, dass sie alle gemeinsam haben. Universelles Praktizieren dieser goldenen Regel würde die Welt verwandeln.
Ich bekomme hunderte von e-mails von anständigen Amerikanern und gleichgesinnten Menschen aus vielen Ländern, die besagen, dass sie sich nichts sehnlicher wünschen als das Ende des Militarismus und einen massiven Wandel der Prioritätensetzung in Richtung Weltfrieden und Gerechtigkeit. Viele davon setzen sich ein in kleinen Projekten, welche einen bedeutenden Unterschied darstellen auf einem Mikro-Level, sozusagen. Jedoch die meisten realisieren, dass die Kabale eben keinen Frieden und keine Gerechtigkeit will. Sie will Macht, Reichtum und die Weltbeherrschung.
Was kann also der Einzelne tun angesichts dieser beispielslosen Macht und des enormen Reichtums? Die Kabale mit dem Bankenkartell an vorderster Front haben fast unbegrenzte Macht. Jedoch wir – die Menschen – wir sind viele an der Zahl. Wir müssen uns vereinen, so dass wir als große Masse Berge versetzen können.
Wenn 5 Millionen anständige und entschlossene Amerikaner das Buch „The Money Mafia, a World in Crisis“ sorgfältig lesen würden und darauf den umfassenden Aktionsplan aktiv unterstützten würden, dann könnte ein Wunder geschehen.
Jeder müsste einen Brief senden an den Präsidenten, an seinen Senator und an seine Kongressabgeordneten in dem er von ihnen einen so großen Einsatz für diese kritischen Belange verlangt, im Geiste einer Überparteilichkeit, wie man es erwartet, wenn es darum gehen würde die Welt zu retten.
Es geht wirklich nur um das.
Ich wiederhole jetzt nicht die ganze Liste der zentralen Reformen, die nötig sind. Ich erwähne nur ein paar wesentliche.
Die USA sollten eine Führerrolle darin spielen, den privaten Banken das Monopol wegzunehmen, das ihnen erlaubt, neues Geld zu drucken. Es ist ja eigentlich kein richtiges Geld, nur Kredit, der geschaffen wird aus dünner Luft – einfach nur ein Computereintrag – und dem Volk das zurück geben, was ihm rechtmäßig gehört.
Präsident Obama könnte den Ball ins Rollen bringen, die FED übernehmen und eine ‚Central Bank of the United States’ schaffen, welche zu hundert Prozent dem Volk gehört. Solange die FED existiert kann es keinen Frieden geben.
Wenn wir gerade von Gerechtigkeit sprechen: Wenn Obama sich in der Geschichte wirkliche einen Namen schaffen möchte als Freund der 99 Prozent anstatt der 1 Prozent, dann sollte er die „Trans-Pazifische-Partnerschaft“ schnellstmöglich vergessen. Schon der Name ist eine Lüge. Es handelt sich in gar keinen Fall um eine Partnerschaft. Es sollte heißen Trans-Pazifische-Machtergreifung oder Trans-Pazifische-Vormachtstellung. Es ist Machtanspruch einer kleinen Elite, die ihren Vorteil und ihre egoistischen Ziele realisiert auf Kosten der Rechte der anderen Leute. Diese hätten das Recht, ihr eigenes Leben zu bestimmen, zu ihrem eigenen Nutzen.
Sie haben die Wahl, Herr Präsident. Wollen sie mit dem Volk oder mit der Kabale kooperieren?
Es muss vollständige Enthüllungen geben darüber, was die Kabale und die amerikanische Schattenregierung seit WWII zusammen gemacht haben. Wie weit konnte eine außerirdischen Weltraum- und Waffentechnologien durch Rückwärts-Konstruktion übernommen werden? Ist es wahr, was der verstorbene Ben Rich, CEO von Lockheed sagte: „Wir, die USA, haben die Technologie, die ETs heimzuholen.“ Gibt es eine Kollaboration zwischen der Kabale und den ETs, mit welchen Motiven, wurden Übereinkünfte und Verträge mit ihnen gemacht, und wenn ja, welches waren die Bedingungen und Inhalte dieser Verträge?
Damit die Wahrheit nach so vielen Jahren der Lügen ans Tageslicht kommen kann muss einerseits der Nationale Sicherheitsakt von 1947 für ungültig erklärt werden, so dass anständige Amerikaner die Wahrheit sagen können ohne Angst zu haben vor Vergeltung. Es braucht eine Art Wahrheits- und Versöhnungsprozess, damit daraus etwas Positives entstehen kann.
Der Präsident muss eine Order erlassen, wonach die geheimen Patente auf exotischer Energie freikämen und zugänglich würden für die ganze Welt.
Eine bisher geheime gehaltenen Technologie, in Kombination mit einem flexiblen Finanzsystem wird es möglich machen, dass sich innert sieben Jahren die Erdölwirtschaft wandeln würde in eine saubere Wirtschaft. Dies würde auch weltweit tausende von neuen Jobs generieren. Der Graben zwischen den Besitzenden und den Armen würde verschwinden.
Zur gleichen Zeit sollte ein Projekt zur Reinigung und Gesundung der Weltmeere gestartet werden, um die zerstörten Nahrungsketten wieder herzustellen. Zugleich sollten weltweite Programme lanciert werden zur Aufforstung und zum Schutze der Wälder, damit wieder eine größere Stabilität der Wettersituation erreicht wird.
Wenn wir von den sich ändernden Witterungsverläufen sprechen, dann müssen wir Klarheit darüber erhalten, in wie weit die Regierungen ihre Hände im Spiele haben.
In meinem Buch werden weder Chemtrails noch das HAARP-Programm (High-frequency Active Auroral Research Program) erwähnt, weil das den Rahmen gesprengt hätte. Aber was ich da aus zuverlässiger Quelle vernommen habe, handelt es sich dabei um Satans siamesische Zwillinge von Tod und Zerstörung. Diese Programme sollten sofort gestoppt werden, bevor wieder weitere 10 oder 20 Milliarden Dollars ausgegeben werden und in die Hände der Amerikanischen Luftwaffe etc. gelangen.
Ein Besuch der Schlachtfelder von WWI und WWII im vergangenen November haben mich tief bewegt. Der Slogan war überall zu hören: Nie mehr! Wir haben den Horror erlebt, welche die Menschen gegenüber ihresgleichen ausgeübt haben, jenseits jeder Vorstellungskraft. Als ich mir dann die Welt von heute ansah, dachte ich, dass die Millionen umsonst gestorben sind. Noch bevor der zweite Weltkrieg vorbei war bereitete eine Gruppe von gierigen, egoistischen Männern schon die nächste Runde vor. Sie hatten ihren Plan gewissenhaft vorbereitet. Die gleichen Symptome wie Massenarbeitslosigkeit, Armut und militärisches Vormachtstreben traten wieder zutage. Aber ein nächstes Mal geht es los mit Massenvernichtungswaffen, die damals noch in den Kinderschuhen steckten. Dann wird es aber nicht um eine Vormachtstellung gehen, das Überleben der Menschheit steht auf dem Spiel.
Gott lässt nicht mit sich handeln. Uns wurde die Wahl gegeben den Planeten Erde unbewohnbar zu machen, gleich wie es andere Spezies schon getan hatten, dem Vernehmen nach.
Wir können aber auch in die andere Richtung gehen und Frieden, Liebe, Gerechtigkeit und Zusammenarbeit zum Wohle der gesamten Menschheit anstreben. Es bleiben uns noch einige Monate, nicht Jahre, um den Kurswechsel zu vollziehen, bevor es zu spät ist.
Wir haben die Wahl. Wir sind es, die dazu bestimmt sind unsere eigene Geschichte zu schreiben.
Der Artikel als pdf

ICH BIN planetares Bewusstsein

Eine Visionsfindung mit Walter B. Probst. 

Die „Planetin“ Mutter Erde ist ein einmaliger Gebärmutterplanet mit ihren fünf unterschiedlichen Welten, die sie geboren hat. Als ihre Kinder sind wir ein bedeutender „Teil“ von ihr. Obwohl wir von tausenden von Müttern in all den Inkarnationen geboren wurden, ist sie die Mutter aller Mütter. Wir haben alle dafür entschieden die Aufgabe zu übernehmen, als Bestimmer auf ihr zu wirken. Dadurch sind wir gewissermassen das Wesen, das vereinbart hat, sie in ihrem Evolutionsprozess zu begleiten. So haben wir die grösste Macht zur Verfügung, um zu erschaffen was wir in unserer künstlerischen Originalität als Visionäre in uns tragen. Alles hat mit diesem Bewusstsein zu tun. So ist der Erwachungsprozess ein Sich Bewusstwerden dessen, woher wir kommen. Dieses Bewusst werden hat sicherlich nichts mit Glauben zu tun, sondern mit Wissen, oder um das Wort selber zu nutzen, dass etwas in mir das  wusste. Wissen unterliegt dem natürlichen Wachstum, dann, wenn es nicht durch Blockaden und Implantate daran gehindert wird. Aber genau das ist uns passiert, der Glaube an „dass wir etwas wissen“ wurde uns gegeben, damit das persönliche Wachstum bezüglich Bewusstwerden und Bewusstsein nicht erfahren werden kann. Der Glaube kann nie WISSEN!

Als planetare Wesen haben wir in das Spiel der Spiele eingewilligt, um hier wieder als das zu erwachen, woher wir gekommen sind und wer wir in Wirklichkeit sind. Durch vertragliche Bindungen auf Seelenebene mit Mutter Erde haben wir uns verpflichtet diesem Abenteuer die volle Aufmerksamkeit zu schenken, um Bewusstsein und das Licht auf und in ihr zu verankern. Hier hat sich das grosse Spiel in das kleine Spiel der Spiele gewandelt, das was wir als Schach Spiel kennen. Das Spielbrett begrenzt sich auf acht mal acht Felder, das schwarze und weisse Schachbrettmuster. Das ist das eigentliche Spielfeld, das uns hier zur Verfügung gestellt wurde um uns dessen bewusst zu werden, wie das Spiel hier läuft. Dieses Spiel muss einer Rekapitulation unterzogen werden, um ein tieferes Verständnis zu erhalten, welche Wirkung damit in unser Leben gebracht wurde. Um gleich das Ende des Spiels vorweg zu nehmen, ist der der Sieger, der den König schach matt stellt. Somit ist nicht die Dame, das Weibliche, die höchste Kraft, sondern das Männliche, der König. Dadurch wird klar, dass das Patriarchat sich über das Matriarchat gestellt hat, obwohl alles aus der weiblichen Kraft geboren wurde.

Hier die schamanische Betrachtung zum Spiel: Die 8 steht im Nordwesten auf dem Navigationsrad (Medizinrad) und ist Platzhalter von Regel und Gesetzen. Liegt die 8, so ist sie die Unendlichkeitsschlaufe, auf der sich die Energien als Muster oder Programm ewig, unendlich bewegen und sich wiederholen. Es gibt kein Entrinnen aus dieser Schlaufe, bevor nicht die Erkenntnis gefallen ist, dass das Muster, das sich darin bewegt, nicht mehr gebraucht wird. Eine entsprechende Verfügung löst dann ein Energiemuster, wenn erkannt wird, dass es mehr schadet als nützt. Jetzt wird an derselben Stelle ein neues Muster, das Wachstum fördert, neu bestimmt.

Die 8 entspricht auch unserem 8. Chakra, dem ersten nicht Physischen, das unseren Körper wie eine zweite Hülle aus ätherischer Energie umgibt. Hier werden unsere gesamten Muster und Programme gehalten, die unser Leben zu 80 %  ausmachen. Wir sind 80 % Muster und 20 % Chaos (Chaos ist eine rein göttliche Energie). Somit sind wir 80% das, was auf dem Schachbrett gespielt wird. Die Kräfte, die sich auf dem Spielbrett begegnen, sind gegeneinander, wie das Wort Begegnung bereits aussagt. Sie kleiden sich in Schwarz oder Weiß. Eine andere Wahl gibt es nicht! Die Farbe Schwarz hat Sitzplatz im Westen (2) des Rades, auf dem Platz des Weiblichen, dem Körperwissen und der schwarze Magie. Die Farbe Weiß hat Sitz im Norden (4), dem Platz des Windes, dem Mind, als mentales Wissen, der weißen Magie. Somit begegnen sich auf dem Schachbrett das Körperwissen und das mentale Wissen. Das letztere ist für alle irdischen Gesetze verantwortlich, die im 8. Platz im Nordwesten, dem Platz von Regeln und Gesetzen mit der Farbe GRAU ihren Sitzplatz hat. Das ist der Krieg der hier ausgefochten wird, indem die Bauern (das gemeine Volk), der Turm (die Halter und Hüter der Macht), die Springer (koordinieren die Energieverbindungen) und die Läufer (Strategen der Beweglichkeit) dem König dienen, nicht der Königin. Selbst in den Tod gehen gehört dazu und ist hier mit eingebunden. Dieses Kriegsspiel hier zu spielen haben wir alle vertraglich zugestimmt. Diesen Vertrag, dieses Spiel der Zerstörung weiter zu spielen, muss von uns gelöscht werden, dann, wenn wir genug davon haben. Ansonsten wird immer genügend Unwissenheit da sein, um Kanonenfutter in Fülle zur Verfügung zu stellen, damit die Schlacht der Schlachten ein paar Wenige mit „Nahrung“ beliefert.

Die 8 mal 8 Felder des Spielbrettes ergeben multipliziert 64 Felder, was wiederum 10 in der Quersumme ergibt, die Vollendung. 10 Ist die höchste Möglichkeit des Intellektes. Somit ist das Schachspiel die perfekte Bühne des Lebens, um mit genialer Strategie die Sklaven zu beschäftigen und zu erhalten. Die Unwissenheit macht dies möglich diese FREIWILLIGEN für die eigenen dunklen Zwecke zu nutzen. Die 8 als Unendlichkeitsschlaufe und Trägerin der grauen Gesetze erhält hier durch die graue Magie die vollkommene Knechtschaft.

Die Form des Spielbrettes und die der Felder sind viereckig, ein Quadrat. Dieses weist auf die 4. Dimension hin, die als erdgebundene, ätherische Dimension alle energetischen Entsprechungen der 3.Dimension trägt. Auch hier ist ein Entkommen aussichtslos. Die Quarantäne, die diese beiden Dimensionen gefangen hält, ist undurchdringlich und in sich selber gebannt. Schwarz – Weiß sind die Farben von Yin und Yang, dem ältesten Symbol der Trennung von der Einheit. Das Pendel, das sich von einem Pol zum anderen bewegt, ruht hier nie, denn sie bedingen einander. Trennung verlangt nach Vereinigung, doch bis dies geschieht und genügend Erfahrungen im Getrennt Sein gemacht werden, kann keine Balance eintreten. Sich diesem Bewusst zu werden, wenn das Wissen dazu vorhanden ist, können beide Seiten in Balance gebracht werden. In der Mitte der Bewegung ist der Ruhepunkt, der dies ermöglicht. Auch das gelingt erst, wenn dem Urteilen, dem Bewerten und dem Vergleichen Einhalt geboten wird. Vorher gibt es keine Beruhigung und keine Einsicht in das Verständnis, warum sich das Pendel IMMER bewegen MUSS. In dieser 2. Ebene der Dimension ist dies das unabwendbare Gesetz, das die 3. Ebene der Dimension bedient. Die 3 als die Form (Süden, die rote Magie, das Erstgeborene), eingebunden in Zeit und Raum, ist aus der 2. Ebene heraus geboren, dem Ei, das in der 4. Ebene den energetisch, ätherischen Abdruck erschafft. 4 steht für das Herzchakra und auch für die quadratischen Spielfelder, die somit alle Energien tragen, die in der 3. Ebene der Form zum Ausdruck kommen. Folglich sind die 2., 3. und 4. Ebene durch die Spielregeln blockiert.

Der gesamte Lichtkörper-Prozess, der heute von vielen Menschen zur Agenda geworden ist, beinhaltet das Integrieren dieser ersten vier Ebenen, Dimensionen oder Chakren, die in der 5. Dimension Transformation finden MÜSSEN. Wie ist dies möglich, da wir, wie besagt, in diesen Dimensionen gebannt wurden?

Diese Bannung findet mit den Symbolen der nächst höheren Dimension statt. Betrachten wir das Pentagon und deren Hülle (Gebäude) so ist leicht zu erkennen, dass sie das Pentagramm benützen um die 5. Dimension DUNKEL ZU BESETZEN. Das Pentagramm oder der 5-Stern ist das Symbol der 5. Dimension und des balancierten Menschen. In dieser Dimension erfahren wir Glückseligkeit und Eins Sein mit dem Schöpfer Vater / Mutter Gott – verbunden und EINS MIT ALLEM WAS IST, in aller Ewigkeit. Alles ist hier Vollkommenheit und ist eingebettet in die bedingungslose Liebe!

Die 5 repräsentiert unser Kehlkopf Chakra (das Menschenrad Chakra), das uns Kommunikation und Verständnis ermöglicht. Hier kann das Bewusstsein geschaffen werden, dass bedingungslos alles im Leben zu betrachten und zu kommunizieren vermag. Bedingungslos und urteilsfrei sind hier die Schlüssel, um dieses Kunststück zu vollbringen. Jede Bewertung hält mich in der Polarität gefangen – jeder Vergleich erzwingt dasselbe. Das auf dem Kopf stehende Pentagramm ist das Symbol für die satanischen dunklen Machenschaften der Archonten, die die 5. Dimension blockieren und die Verbindung zu ihr verunmöglicht. Unwissenheit macht dies möglich – hingegen das Wissen darüber wird diese Trennung aufheben und das Bewusstwerden wird zum neuen Bewusstsein.

Spätestens hier muss erkannt werden, dass ich in allen 5 Ebenen Wissenskörper erschaffen habe, die meiner Energiesignatur entsprechen. Alle diese Dimensionen habe ich mit dem großen Spiel der Spiele bespielt und belebt, mit dem, was ich als verkörperte Seele vertraglich vereinbart habe. Zu diesen Verträgen gehört auch die Klausel, dass ich alles vergessen werde, sodass die feinstofflichen Erfahrungen und Einsichten nicht mehr zugänglich sind. Dieses vereinbarte Vergessen gilt es zu akzeptieren, um ihm mit gebührendem Respekt zu begegnen. Dadurch werden bewertende Stimmen uninteressant und können aus dem Erwachungsprozess genommen werden. Die Dimension die dabei am meisten unterstützt wird, ist die 6. Ebene. Sie entspricht unserem Ahnenchakra, dem 3. Auge. Ohne dieses Ahnen Bewusstsein gibt es keine Verbindung zu ALLEM WAS IST. Zudem ist der 6. Ahnenplatz (Südosten) unmittelbar mit meinem Selbstkonzept verbunden. Die Ahnen und ich sind EINS. Dies zu erkennen erschafft eine neue Lichtfrequenz in all meinen Zellen, Molekülen und Atomen, bis hin in meine Quantenblaupause, die als Trägerin alle meine Energieabdrücke beinhaltet.

Auch hier geht es um Bewusstwerdung – jemand der wusste wie dieses Spiel aufgebaut ist und wie die Zusammenhänge untereinander ihre Wirkung zeigen. Ein weiteres beliebtes Spiel ist das Spiel mit dem Würfel. Er ist auf der geometrischen Form des Quadrats aufgebaut und hat 6 verschiedene Flächen oder Ebenen. So ist er Träger der ersten 6 Ebenen durch die das Spiel einen Rahmen findet. Hier kann die Fokusenergie der 1. Ebene bis hin zur 6. Ebene der Imagination gespielt und erfahren werden. Also weit mehr als es das Kriegsspiel des Schachs zulassen würde. Durch die Imagination (6) werden wir zum Magier, der die Vorstellungskraft nutzt, seine Absichten zu manifestieren und als Schöpfung sichtbar zu machen. Es sind die Ahnen aus dem Schatten oder dem Licht, die hier als Verbündete angerufen werden, dieses Spiel zu unterstützen. So hat auch der Schatten hier noch Zugang, bis er erkannt und verstanden wird.

Das Zusammenzählen aller Zahlen der sechs Seiten des Würfels ergeben die 21. Dies ist die Zahl unserer Mutter Erde, dem blauen Planeten, die uns das gesamte Spielfeld für unsere Erfahrungen zur Verfügung stellt. Auch ist die 21 der oberste Stein der Aufstiegs-Pyramide der uns darauf hinweist, dass die Mutter Erde die ist, die aufsteigt und mit ihr zusammen alle ihre Bewohner, die bereit dafür sind. Diese Bereitschaft wird durch die Mitarbeit und „daran beteiligt sein“, ermöglicht. Bei der Betrachtung der sechsstufigen Pyramide fällt auf, dass die sechs Stufen identisch sind mit den 6 Seiten des Würfels > 1. Stufe mit 6 Steine als die Vorbereitung – 2. Stufe mit 5 Steine als die Unterstruktur – 3. Stufe mit 4 Steine als das Fundament – 4. Stufe mit 3 Steine als die Verfeinerung – 5. Stufe mit 2 Steine als die Vereinfachung und die oberste Stufe, die 21 als die Transformation. So trägt jede Seite eines Würfels eine Stufe der Pyramide. Was dadurch entsteht, ist wieder ein Gefangen-Sein im Spiel der Spiele durch die Würfel, die die Verbindung zur nächst höheren Ebene, zur 7ten, verhindert. Ohne diese 7. Ebene gibt es keine Freiheit. 7 ist der Träger des Traumes und der Freiheit – doch auch der Ort, wo alle geschlossenen Symbole den Weg versperren, größere Einsicht und wichtiges Verständnis für persönliches Bewusstsein zu erfahren. Hier kann verstanden werden, dass auch Gefangenschaft und Sklaverei als Freiheit anerkannt und gelebt werden kann. Das Gesetz des freien Willens macht dies möglich und zugegeben, wir haben lange davon Gebrauch gemacht. 7 ist deshalb auch der Platz des Kriegers und der Kriegerin – nicht der Lichtkrieger, nein, es ist der Schattenkrieger oder die Schattenkriegerin, der/die hier Regie zu führen haben. Denn hier, in dieser 7. Ebene, außerhalb vom Schach- und Würfelspiel, haben wir den Gesamtüberblick um die Erkenntnisse zu erhalten, die diesen karmischen Spielen eine neue Perspektive der Betrachtung ermöglicht.

Mit beiden Spielen haben wir karmische Verträge abgeschlossen, die als erstes verstanden werden müssen. Danach können sie aus der persönlichen Energiematrix abgetrennt werden, um sie den Kräften des Lichtes zu übergeben. Auch wenn Du nie diese Spiele gespielt hast, haben sie ihre Wirkung im eigenen Energiefeld hinterlassen.

Aus der 7. Ebene des Kronenchakra oder dem heiligen Traumrad wird es möglich das 8. Chakra zu verändern. Wie eingangs erwähnt, werden hier alle Muster und Programme in unserem feinstofflichen Körper gehalten, die für alle sicht- und lesbar sind – natürlich nur für die, die das Körperlesen gelernt haben. Ja, wir alle sind lesbar – nichts kann versteckt oder verborgen werden – alles ist mit allem verbunden. Die Wahrheit ist, dass wir nicht nur zwei Augen, sondern 10 Augen haben – auch haben wir nicht zwei Ohren, sondern 5 Ohren. Das Vergessen unserer magischen Gaben hat auch unsere Feinstofflichkeit verkümmern lassen, sodass auch hier kein ZUgang mehr möglich wurde. Was das Wort in sich schon sagt –der Gang ist ZU. Natürliche Gaben wurden von uns selber abgelehnt, was eine Blind- und Taubheit geschaffen hat. Sich dies bewusst zu werden ist äußerst wichtig, denn es bedarf unseres Verstehens, den Weg, den wir gegangen sind, zu kennen. Nur so können wir wieder zurück finden, dahin, wo wir hergekommen sind.

Ein weiteres Augenmerk gehört der 1. Dimension. Die Sonne hat Sitz im Osten (1, die Imagination, die gelbe Magie) dem Platz des Feuers und stellt uns den lichtvollen Fokus als höchste Bestimmer-Energie zur Verfügung. Immer ist es der Fokus der bestimmt, was in das Feld der Aufmerksamkeit hinein gezogen wird. 1 ist auch der männliche Samen, der das Ei befruchtet, damit es im Schoss des Weiblichen heranreifen kann. So erschafft ein klarer Fokus (1) auf die 8 die 9. Ebene (Nordwesten), die Ebene der göttlichen Energie von Chaos und Choreographie. Sie spielen bei allen Verfügungen eine wichtige Rolle.

Um alle Augen wieder öffnen zu können, muss man sie kennen –  das alte, schamanische Wissen ermöglicht dies:

  1. Das Sonnen-Auge (linkes Auge) sieht das Objekt in Beziehung zu uns, objektiv.
  2. Das Erd- Auge (rechtes Auge) sieht die Beziehung zum Objekt, subjektiv.
  3. Das 3. Auge (zwischen den beiden Augen) sieht die Geist- oder Nagual-Welt als übersinnliche Wahrnehmung.
  4. Das Tier-Auge (hinten im Nacken, explosiv) sieht und erkennt echte und reale Gefahr intuitiv. Das Herz-Auge (im Herzen, implosiv), erblickt Wahrheit, Einheit und „schmeckt“ Seelenverbindungen und wählt unsere Liebesbeziehungen. Diese beiden Augen wirken als ein Auge.
  5. Das Schatten Traum Auge (auf dem Kronen Chakra) hat einen 360 Grad Überblick und erkennt alle Träume, die Erinnerungen und die Energien im 8. Chakra.
  6. Das linke Hand-Auge ist das Geist-Auge oder Heil Auge (linke Handinnenfläche) und erblickt den Spirit des Berührten.
  7. Das Symbol-Traum-Auge oder das Spiegel-Traum-Auge (rechte Handinnenfläche) erblickt den Symboltraum des Berührten und seinen Lebensprozess.
  8. Das Karma-Auge (linke Fußsohlen Mitte) erblickt die Muster, die wir in unserem Körper halten.
  9. Das Aura- oder Mond-Auge (rechte Fußsohlen Mitte) erblickt die Energie-Choreographie und die Energie-Gestaltung, die wir für unseren Weg wählen.
  10. Das Seelen-Auge (etwas unterhalb des Nabels) erblickt die Verbindung zu ALLEM WAS IST. Hier im Hara oder Orchidium ist auch das große Licht mit unseren Fibern, mit denen wir mit ALLEM in Verbindung stehen. Es ist der Ort, wo ich EINS mit dem Universum bin. ICH BIN die Mitte des Universums! – die Mitte aller Mitten!

Erst jetzt ist es möglich eine Ahnung davon zu bekommen, als planetares Bewusstsein hier einen Dienst angetreten zu haben. Alle unsere Augen sich wieder bewusst zu machen, um sie wieder zu öffnen, ist ein wesentlicher Bestandteil des Licht–Körper-Prozesses. Der Sehsinn ist dem Osten (1), dem Platz des Feuers zugeteilt. Er ist der Bestimmer-Sinn, der als Fokus unsere höchste Energie sichtbar macht. Unser Seh- Sinn liegt bei einem Energie Orende (Energie Wert) zwischen 3 und 6. Ein Adler hat ein Orende von 10. Das Gebet an den Adler, wieder mit seinen Augen die Welt sehen zu können, hat daher einen wichtigen Bestandteil einer Zeremonie. Unsere 5 Sinne geben uns die Möglichkeit uns bewusst zu werden, wer wir in Wirklichkeit auch noch sind.

Der Hör-Sinn ist dem Westen, dem Körperlichen zugeordnet und hat denselben Anspruch im Licht-Körper-Prozess mit einbezogen zu sein. Als Menschen haben wir ein Hör-Orende zwischen 3 und 5. Die Tiere hingegen haben ein Orende von 10, was der höchsten Möglichkeit entspricht. Um dies für uns möglich zu machen, gilt es die 5 Ohren zu kennen, die uns das schamanische Wissen vermittelt.

  1. Das linke Auge, das Sonnen-Ohr (objektiv) hört die Beziehung des Klanges zu uns.
  2. Das rechte Ohr, das Erd-Ohr (subjektiv) hört die Beziehung zum Klang.
  3. Das Ohr der inneren Stimme (im Kopf hinter dem 3. Auge) hört den inneren Dialog und die Kommunikation zwischen dem Höheren Selbst und dem Niederen Selbst.
  4. Das Herz- oder Tier-Ohr (in unserem Herz Chakra) hört das Unaussprechliche oder die Wahrheit dahinter. Es ist auch als Schamanen Ohr bekannt und hört die „Stimme“ der Mineralien-, der Pflanzen-, der Tier- und der Ahnen-Spirit-Welt. Im Shinto wird es auch das Ohr der Stille genannt und vermag die Stimme der Intuition und der Introspektion wahrzunehmen.
  5. Das Seelen-Ohr (unterhalb des Nabels) hört die Verbindung zu ALLEM WAS IST – alle heiligen Klänge und Töne die die Spirit- oder Geist-Welt hervor bringt. Dieses Ohr hört immer, doch hören wir selten oder nie zu.

Als Kinder haben wir drei magische Gaben in diese Inkarnation mitgebracht. Sie stehen in enger Verbindung zu unseren magischen Augen und Ohren, doch auch das Riechen, das Schmecken und der Tast-Sinn sind mit einzubeziehen. Damit die Aktivierung und Neubelebung dieser Fähigkeiten wieder stattfindet, müssen Verfügungen ausgesprochen werden, die diesen Prozess des Erwachens unterstützen. Ohne sie sind wir taub und blind und hören und sehen nur einen winzig kleinen Teil von dem was im Außen auf uns eindringt.

Zu unseren bekannten 5 Sinnen möchte ich hier noch unsere Haare erwähnen. Sie sind weit mehr als nur ein Kopfschmuck. Ich sehe sie als 6. Sinnesorgan, denn ihre Fähigkeit entspricht der erweiterten Wahrnehmung unserer Haut. Sie sind Antennen, die vorzüglich die Umwelt scannen und sie wahr nehmen können. Leider sind sie gesellschaftlichen Trends unterworfen, die genau das Gegenteil bewirken. So geht die Wahrnehmung für die feinen Gefühle verloren, denn kurz geschnitten verlieren sie dieses Sensorium, das Tieren zur Verfügung steht. So wird Unwissenheit kultiviert. Das planetare Sinnesorgan kann man sich vorstellen, indem die Haare aller Frauen und die Haare aller Männer zu je einem Strang zusammengesetzt werden. Leider wurden diese beiden Stränge immer kürzer, was einer typischen Sklavenhaltung gleich kommt. So ist auch hier ein neues Bewusstsein von Nöten, um wieder auf Empfang gehen zu können, muss der Haarstrang der Frauen wieder wachsen, damit sie die Mutter Erde wieder fühlen können. Der Haarstrang der Männer wird bei genügendem Wachstum die Gefahren wieder erkennen, die auch das Tierauge signalisiert.

Als planetare Wesen sind wir aufgefordert unsere Seelen-Erfahrungen die wir in allen Inkarnationen – in menschlichen wie in nichtmenschlichen Verkörperungen – auf Mutter Erde gemacht haben, wieder in unserem Herzen (Mutter Matrix) zusammen zu führen. Die nichtmenschlichen Verkörperungen beziehen sich auf die Welten der Mineralien, der Pflanzen und der Tiere. Auch die Elementar Wesen der Ahnen haben wir in Erfahrung gezogen. So sind es die Wasser-Wesen, die Erd-, Luft- und Feuer Wesen oder Spirits die in der Natur in der 4. Dimension heimisch sind. Auch hier warten Welten darauf, von uns wieder erkannt, gesehen, gehört und wahr genommen zu werden, denn sie sind das, was wir in uns durch Erfahrungen gespeichert und kodiert haben. So warten in allen Dimensionen Hinterlassenschaften auf uns, die als persönliches Guthaben als Ernte eingebracht werden kann. Ein unvorstellbarer Reichtum, den wir offensichtlich vergessen haben, wartet darauf, als unser individueller Schatz wieder anerkannt und geborgen zu werden. Diese Fülle gibt unserer Energiesignatur den einmaligen Ausdruck. Jeder von uns IST EINMALIG. Und alle haben wir dem großen Plan zugestimmt, unsere Mutter Erde mit unserem Licht zu unterstützen, sie in ihrer Frequenz anzuheben, bis der Aufstieg für sie möglich wird. Auch wenn wir daran keine bewusste Erinnerung haben, sind doch all unsere Absichten darauf ausgerichtet gewesen, diesem Vorhaben zu dienen.

Viele Fehler haben wir alle gemacht und das ist gut so, denn nur durch Fehler lernt man, Dinge auch anders machen zu können. Wird alles richtig gemacht, findet keine Evolution mehr statt. Nie werden wir dafür von der Geistigen Welt oder vom Schöpfer getadelt oder sogar bestraft. Nein, nur wir selber bewerten unsere Fähigkeiten auf dem Spielfeld von Schwarz und Weiß. Das hat dazu geführt, dass die Mischfarbe Grau entstanden ist, die auf dem 8. Platz die Farbe von Regel und Gesetzen ist. Ja alle menschlichen Gesetze sind Grau, sind grausam und grauenhaft, sodass unvorstellbare Gräueltaten damit begangen wurden. Alle rufen sie nach Achtung > 8tung, oder Achtsamkeit > 8samkeit, denn die Muster der Gesetze sind in unserem 8. Chakra angelegt und bewirken Gefangenschaft, die es hier zu verstehen und erkennen gilt. Unser persönlicher und individueller Klang, den jeder von uns erschafft, kann nicht länger die Disharmonien der grauen Gesetze reflektieren. So gilt es hier den 8. Platz der Farbe Grau mit der Farbe des Regenbogens neu zu belegen. Es ist JETZT Zeit alle karmischen Muster abzustreifen, wie eine Schlange die sich häutet, um unsere Energiesignatur wieder den allumfassenden Sphärenklang anzugleichen, sodass wir zusammen eine neue Symphonie erschaffen, die mit neuen Farben angereichert ist – ein außergewöhnliches Orchester das von allen Welten gehört wird.

Aus hohen Reichen der Dimensionen haben wir den Abstieg in die Finsternis gewagt. Der Rückkehr ins Licht haben wir alle ebenso zugesagt, dann, wenn unser planetares Bewusstsein zu einem Großen, Ganzen im Schmelztiegel der Transformation zusammen fließt. In diesem Moment erhält unsere Mutter Erde den Schub den sie benötigt, um von uns allen angehoben zu werden. Diese Vereinbarung haben wir alle getroffen – bewusst oder unbewusst!

So liegt es an uns, unser Erwachen auf allen Ebenen und allen Dimensionen auszuweiten und diesem Vorhaben zu dienen. Bewusstwerdung ist der Schlüssel dazu! So ist das eigene Erwachen wohl das größte Abenteuer, um die Ebenen von Raum zu verlassen, um in der Zeit des JETZT anzukommen. Hier findet alles gleichzeitig statt.

Dafür wünsche ich jedem von uns, geliebter Bruder und geliebte Schwester, die Segnungen des Himmels und die Reflektionen aus den Lichtreichen unserer ICH BIN Präsenz – denn Du bist schon aufgestiegen, nur der Körper ist der langsamste Teil, der meint, es noch nicht geschafft zu haben. Geduld ist der 20. Lehrer im Schamanismus – der 1. Lehrer ist der Heilige Zorn, der dann in Aktion tritt, wenn die Seele genug hat von der Sklaverei des Würfelspiels und dem Spiel mit den 64 Feldern. Der heilige Zorn des inneren Kindes hilft uns dabei, dieses – ES IST GENUG – mit Eindringlichkeit und geschärfter Klarheit zu verkünden und zu bestimmen, sodass das Segment der dunklen Spiele aus der Mutter-Quanten-Matrix ein für allemal entfernt wird. So ist verfügt und so ist es!

Für deine Aufmerksamkeit und Dein Teilen deiner Erfahrungen danke ich Dir von Herzen und freue mich darauf zusammen mit Dir, den Erfolg zu zelebrieren der uns allen bevor steht.

Mit planetarer Umreichung

Changes the World

Quelle: probstart.wordpress.com